Lange hat’s dieses Jahr gedauert, aber nun lässt es die Witterung endlich zu von einer neuen Saison zu sprechen. Für alle Motorradneulinge unter euch, klar, mit dem Mopped beginnt’s, aber habt ihr auch sonst schon alles, was ihr zum Motorradfahren braucht? Die Sicherheit steht nämlich immer an erster Stelle und das Motto hier bei BikerSOS lautet ganz eindeutig: „Mit Sicherheit mehr Spaß“.

 

Im fortgeschrittenen Frühling scheint die Sachlage bezüglich Coronabestimmungen, Motorradfahren und ganz allgemein Freizeitgestaltung endlich etwas klarer zu sein. Trotzdem gibt es vielfach große regionale Unterschiede, was jetzt erlaubt ist oder nicht. Einige von euch können bereits längere Reisen machen, andere können es bald. Ungeachtet dessen denken wir, dass es eine gute Idee ist, sich wieder einmal das Thema Ausrüstung vor Augen zu halten, damit wir sicher unterwegs sind und mehr Spaß auf der Straße haben.

 

 

Los geht’s mit einem einfachen Überblick!

 

Helm

Was sollten wir beachten?

  • Dass er genehmigt ist
  • Dass er gut zu dir passt (deine Größe)
  • Dass wir ihn regelmäßig (spätestens alle 6 Jahre) austauschen
  • Dass wir ihn sofort nach einem Einschlag (auch runterfallen!) austauschen
  • Dass er bei der Fahrt stets geschlossen ist

Der sicherste Helm?

  • Ein Integralhelm

 

Handschuhe

Sie gehören einfach zum Motorradfahren wie das Benzin im Tank. Einen Ausspruch meines Fahrlehrers werde ich mir dabei immer merken: „Wenn es dir Spaß macht, mit der nackten Faust über den Asphalt zu hobeln, dann kannst du auch gern ohne Handschuhe fahren“. Somit war für mich alles geklärt 😉

 

Jacke und Hose

Wir tragen beim Motorradfahren nicht dieselben Blue Jeans und Sneaker wie für den samstäglichen Kinoabend, sondern eigens entwickelte Motorradbekleidung. Sie ist reißfest, schützt dich vor Wind und Wetter und ist mit Protektoren am Rücken, Ellenbogen, Schultern und Knien ausgestattet.

Alternativ: die Lederkombi. Sieht zugegeben stylish aus und liegt in Sachen Schutz auch vor der Textilbekleidung. Nachteile sind die eingeschränkte Bewegungsfreiheit und die schlechtere Belüftung an heißen Tagen.

 

Stiefel

So wie spezielle Motorradbekleidung können uns Motorradstiefel in gefährlichen Situationen vor Verletzungen schützen. Wir sollten darauf achten, spezielle Stiefel mit Schutz an Zehen, Knöchel und Fersen zu verwenden. Zudem schützen sie uns auch vor schlechten Witterungsverhältnissen.

 

Airbag

Im Motorradrennsport längst Pflicht, sind Airbags für Motorradfahrer zwar prinzipiell nichts Neues, werden aber noch nicht von der breiten Masse genützt. Die Investitionskosten für diese speziellen Westen sind noch relativ hoch, die potentielle Verbesserung in Sachen Schutz rentiert sich aber gewiss.

 

BikerSOS Premium

 

 

Zugegeben, BikerSOS ist schon eine tolle Sache an sich. Das volle Potential und somit den besten Schutz holst du dir aber am besten mit BikerSOS Premium. Denn im Falle eines Unfalls können wenige Minuten entscheidend sein, um unser Leben zu retten. Die automatische Unfallerkennung von BikerSOS benachrichtigt die Einsatzzentrale und deine Notfallkontakte und entsendet im Bedarfsfall die Einsatzkräfte direkt an den Unfallort.

👉  Hier geht’s direkt zu BikerSOS Premium

 

BikerSOS GPS Tracker

Wie steht’s mit noch mehr Sicherheit und Motorradspaß? Mit dem BikerSOS GPS Tracker beschützt du außerdem dein Motorrad: Die Geofenceeinstellung benachrichtigt dich, wenn sich dein Motorrad bewegt oder einen von dir definierten Sicherheitsbereich verlässt und die Batterieüberwachungsfunktion hat die Spannung der Starterbatterie immer im Blick. Außerdem vereinfacht der Tracker die Tourenaufzeichnung und erkennt bald selbstständig (auch ohne App) Unfälle.

👉  Hier geht’s direkt zum GPS Tracker

 

Es ist also alles für eine tolle Saison angerichtet!

 

Hast du Fragen?

Zahlreiche Antworten auf die gängigsten Fragen findest du in unserm Hilfebereich, außerdem stehen wir dir über unser Kontaktformular jederzeit zur Verfügung.

 

Eine tolle Saison wünscht Dir

Dein BikerSOS Team