Lang lebe der Motor

Falls der Ölwechsel nicht schon im Herbst geschehen ist, solltest du das unbedingt noch VOR Saisonstart in Angriff nehmen. (inklusive Ölfilter) Finde hier eine Anleitung, wie du den Ölwechsel an deinem Motorrad selbst durchführen kannst, ohne eine Werkstatt aufsuchen zu müssen.

Für den Ölwechsel benötigst du folgendes:

Handschuhe
Steckschlüsselsatz
Papier
Ölauffangwanne
Ölkanne
Trichter
Neues Motoröl
Ölfilter
Kupferdichtring

  1. Das Motorrad soll etwas warmgefahren werden (nicht zu heiß), damit das Motoröl anschließend gut austreten kann und Ruß und Schutzpartikel mit rausgespült werden.
  2. Störende Verkleidungsteile abschrauben und Papier oder großes Tuch unter das Motorrad legen. (meistens geht etwas daneben!)
  3. Das Auffang-Gefäß unter der Ölablassschraube legen. Empfehlenswert ist eine dafür vorgesehene Ölauffangwanne.
  4. Die Öleinfüllschraube am Motor mit einem Sechskant Ringschlüssel abschrauben.
  5. Die Ölablassschraube langsam mit einem Steckschlüssel lösen. Die Ölablassschraube befindet sich an der Ölwanne an der Unterseite des Motors. Diese ist meist vorne links, vorne rechts oder vorne mittig zu finden. Achtung das Öl fließt im dicken Strahl sofort heraus– Bitte unbedingt sicher gehen, dass die Wanne richtig platziert ist.
  6. Ölfilterwechsel: Ölfilter abschrauben (auch hier fließt etwas Öl) und Ölreste gleich wieder wegwischen.
  7. Den Dichtring des neuen Filters einölen und einbauen. Zum Festziehen den richtigen Drehmoment benutzen. Hierbei die Angaben des Fahrzeugherstellers beachten.
  8. Die Ölablassschraube mit dem neuem Kupferdichtring montieren und mit dem Drehmomentschlüssel festziehen. Um Ölaustritt zu vermeiden muss geprüft werden, dass der Ölfilter richtig im Gewinde sitzt.
  9. Nun mit Bremsenreiniger alles gründlich säubern, sodass keine Ölrückstände bleiben. ACHTUNG: Bremsenreiniger ist ätzend! Hände weg vom Gesicht!
  10. Neues Öl in den Motor einfüllen mit Hilfe von Trichter und Ölkanne.
  11. Die Schraube in das Einfüllloch einschrauben.
  12. Starte den Motor für ca. 10 Sekunden. Dabei muss kontrolliert werden, ob bei der Ölablassschraube oder am Ölfilter das Öl austritt. Danach den Motor abstellen, 1-2 Minuten warten, und den Ölstand kontrollieren.
  13. Abgebaute Teile wieder montieren.

GESCHAFFT – das war doch gar nicht so schwierig!

Du bist noch kein BikerSOS Benutzer?
Hier kostenlos downloaden
Wir garantieren dir mit Sicherheit mehr Spaß!